Zum Inhalt springen

Benützung und Bezahlung des ECB-Clubeis

Benützung des Clubeises auf der Kunsteisbahn Margarethen und in der St. Jakob Arena

Folgende Personen sind berechtigt das Clubeis zu nutzen:

  • Aktive ECB-lizenzierte SEV-Läufer/Innen
  • ECB-Läufer/Innen, die in einem ECB-Kader eingeteilt sind
  • ECB-Läufer/Innen aus dem Nachwuchsförderprogramm (Minikader)
  • ECB-Läufer/innen, die Privatlektionen bei den ECB-Clubtrainern haben
  • Aktive Mitglieder, die selbständig trainieren

Regeln

Wir bitten die Läufer/Innen folgende Regeln zu beachten, wenn sie das Clubeis benützen:

  • Das Training beginnt und endet pünktlich mit den Anfangs- und Endzeiten der Clubeis-Einheit.
  • Tragt Euch vor dem Training in der Anwesenheitsliste (wird von Trainern ausgelegt) ein.
  • Nehmt Rücksicht aufeinander. Läufer die gerade Lektion haben oder Ihr Programm zur Musik laufen, haben Vortritt! (Wichtig: Sobald Musik beginnt, identifiziert, wer das Programm läuft und geht aus dem Weg.)
  • Bitte stopft nach jedem Training die Löcher!
  • Die Musikanlage wird nur von den Clubtrainern oder von Ihnen benannten Personen bedient.
  • Während dem Training finden keine Gespräche unter den Läufern auf dem Eis. Geredet wird nach dem Training.
  • Wer nicht fährt, bleibt an der Bande. Nach Beenden einer Übung oder eines Elementes, immer an die Bande zurück.
  • Steht nicht in der Mitte des Eisfeldes herum, ausser bei Programmanfang.
  • Musik nicht zu laut abspielen. Jeder hat Anrecht sein Programm zu Musik zu laufen.
  • Positives Denken und sportliches Verhalten auf und neben dem Eis! "Szenen", die das Training stören, werden nicht toleriert. Bei Frustration das Eis verlassen.
  • LäuferInnen respektieren sich gegenseitig. Arroganz ist eine Schwäche. Demut und Freundlichkeit zeugen von innerer Stärke.
  • Baut Freundschaften auf. Zusammen seid ihr stark. Feindseligkeiten zerstören ein Team.
  • Mobbing und das Schikanieren von LäuferInnen werden vom Klub und den Trainern nicht akzeptiert.
  • Diese Eisregeln sind immer in Kraft, auch wenn keine Trainer anwesend sind.
  • Zuschauer dürfen an der Bande oder auf der Tribüne beim Training zuschauen, sollten sich aber nicht ins Trainingsgeschehen einmischen.
  • Während eines Clubkurses haben die Teilnehmer des Kurses in allen Belangen (Eis, Musik etc.) Vorrecht.

Leistungssport-Eis St. Jakob Arena (ES NWS)

Dieses Eis ist für alle Leistungssportler eines Eislaufclubs in der Region Basel (Basel, Rheinfelden, Laufen) reserviert, welche an der Schweizermeisterschaft starten. Es steht ihnen kostenlos zur Verfügung. Sandro Penta vom Sportamt Basel-Stadt ist hier Ansprechpartner.

Finanzielles

Während der Wintersaison werden sämtliche Eiskosten auf der Kunsti vom ECB übernommen und stehen aktiven ECB-Mitgliedern, geregelt nach §6 der ECB-Statuten zu Verfügung. Seit der Saison 2016/17 gelten seitens des Sportamts Basel noch eine zusätzliche Regel für die LäuferInnen, die über 20 Jahre alt sind. Eis, das für Nachwuchs (<20 J.) reserviert ist, darf von Erwachsenen (>20 J.) nicht benutzt werden. Im Zweifelsfall bitte Ihren Sektionsleiter konsultieren.

Die Mitglieder der Kunstlauf Sektion trainieren während der Winter- und Sommersaison weitgehend in der St. Jakob Arena. Die Eiskosten in der Arena werden den betroffenen Läufer/Innen getrennt kommuniziert und abgerechnet.

Für ECB-Läufer ist die Benützung einzelner für alle Kunstläufer geöffneten ECB-Kunstlaufstunden in der Eisarena während der Wintersaison nach vorheriger Buchung beim Patcheisverantwortlichen (Iskra Katic) möglich.

Auswärtige Läufer/Innen mit ihren Trainer/Innen, dürfen zu gewissen Zeiten auf dem ECB-Patch-Eis in der Arena trainieren, sofern sie die Eisregeln respektieren und das Niveau der ECB-Kadereinteilung entspricht. Anfragen und Voranmeldungen richten Sie bitte an patcheisecbeiderbaselch. Patchpreis für die auswärtigen Läuferinnen ist ab CHF 15.-/Stunde.

Gemäss Regelung der Kunsteisbahn Margarethen dürfen auswärtige Trainer weder auf dem Clubeis noch auf dem öffentlichen Eis Unterricht erteilen. D.h. auf der Kunsteisbahn Margarethen sind nur die qualifizierten Trainer der Basler Clubs (ECB, EjB, ELS) berechtigt, Lektionen zu geben. Läufer mit auswärtigen Trainern müssen eigenes Eis mieten.