Zum Inhalt springen

Unsere Vision

Der EC beider Basel ("ECB") versteht sich als Kompetenz- und Leistungszentrum für Eislaufsport in der Region Basel-Nordwestschweiz. Wir vermitteln Freude und Begeisterung am Eislaufsport und dies in allen unseren Eislauf-Sektionen. Wir setzen uns mit viel Freude, Motivation und Begeisterung für den Nachwuchs ein und fördern ihn konsequent. Wir fördern den Leistungsgedanken und unterstützen Jungtalente auf ihrem Weg an die nationale und internationale Spitze. Der Breitensport hat bei uns eine grosse Bedeutung - er wird mit der gleichen Sorgfalt wie der Leistungssport gepflegt und gefördert. Wir steigern den Bekanntheitsgrad aller Disziplinen im Eislaufsport durch gezielte Massnahmen und Angebote.

Selbstverständnis

Der ECB, gegründet 1932, hat eine lange Vereinsgeschichte. Von Beginn weg war es sein Ziel, in Basel den Eislaufsport zu fördern und eine grössere Verbreitung anzustreben. Dies ist auch heute - nach über 80 Jahren - seine Zielsetzung. Das Erlernen des Eislaufsports geschieht über die vielfältigen Angebote des ECB.

Der ECB ist in der Region Basel die Sportorganisation mit dem grössten polysportiven Angebot: Unser Club beherbergt die wichtigsten Sektionen des Eislaufsports (Kunstlauf, Eistanz, Synchronized Skating und Schnelllauf). Die konsequente Nachwuchsförderung im Breitensport/Kurswesen macht es möglich, dass die Sektionen über genügend Nachwuchs verfügen.

Unsere Hauptausrichtung besteht im Breiten- und Leistungssport. Durch geeignete Massnahmen fördert der ECB den Bekanntheitsgrad der verschiedenen Sektionen.

Das gemeinsame Anbieten dieser Sektionen in unserem Verein bewirkt gegenseitige Dynamik und fördert den Austausch, die Abwechslung, die Integration und das ganzheitliche Erlebnis.

Wir verstehen uns als Sportanbieter, Dienstleistungsorganisation und Interessenvertreter für unsere Mitglieder. Gegenüber neuen Sportarten und Trends sind wir offen.

Als Mitglieder heissen wir alle Interessierten willkommen, die sich mit unseren Zielen identifizieren und sich von unserem Angebot angesprochen fühlen.

Unsere Sportarten

Kurswesen/Breitensport

In Kinder- und Erwachsenenkursen vermittelt der ECB die Grundkenntnisse des Eislaufens. Der Nachwuchs für die Sektionen wird oft hier rekrutiert - je nach persönlichen Interessen und Begabungen.

Kunstlauf

Im Kunstlauf werden Sprünge, Pirouetten und Kürelemente mit schwierigen Schritten passend zur ausgewählten Musik ("Kür") harmonisch verbunden.

Der ECB fördert gezielt junge und talentierte Läuferinnen und Läufer, welche Freude an dieser athletisch und tänzerisch anspruchsvollen Sportart haben. Unser Club bietet ein professionelles Trainingsumfeld mit hochmotivierten und gut ausgebildeteten Trainerinnen und Trainer. Die Trainings werden durch polysportive Angebote (wie z.B. Ballett, Athletik-Trainings, Mentaltraining) ergänzt.

Eistanz

Eistanz - welches ursprünglich vom Parkettanz abstammt - ist die ausdrucksstärkste Disziplin des Eislaufsports.

Im Vergleich zum Kunstlauf ist es eine Disziplin, welche ohne Sprünge auskommt, dafür umso mehr die Ausdruckskraft in den Mittelpunkt stellt. Sie ist technisch sowie sportlich dennoch sehr anspruchsvoll und es wird viel Wert auf die Umsetzung der Musik und die Genauigkeit der Schritte gelegt. Eistanz wird im Paar ausgeübt, kann aber auch alleine betrieben werden; auch für Solotänzer gibt es Wettkämpfe und Tests.

Unsere Eistanzsektion ist eine der grössten der Schweiz und hat eine lange Tradition. Unsere aktive Sektion bietet verschiedenste Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, wie auch Privatlektionen an; Von Hobby- bis Spitzensport, es gibt für jeden das passende Angebot. Unser Tanzkader dient der Förderung von jungen Talenten.

Synchronized Skating

Die jüngste Eislaufdispziplin ist Synchronized Skating. Es ist mit Synchronschwimmen oder Formationstanzen zu vergleichen. 16 - 20 Läuferinnen gleiten synchron zu Musik übers Eis. Das Musikthema wird durch Schritte und wechselnde Formationen interpretiert.

Der ECB stellt den SYS-Teams ein professionelles Trainingsumfeld mit hochmotivierten und gut ausgebildeten Trainerinnen und Trainern zur Verfügung. Die Trainings werden durch polysportive Angebote (wie z.B. Ballett, Athletik-Trainings, Mentaltraining) ergänzt.

Die Freude am Sport und im Team steht hier im Vordergrund - doch der ECB fördert auch hier der Leistungsgedanke.

Schnelllauf

Lange galt Basel als "Talentschmiede" für Eisschnellläufer - denn nicht wenige Talente aus Basel schafften es bis hin zur nationalen Spitze!

Der ECB möchte durch geeignete Angebote vermehrt Jungtalente ansprechen und fördern und ihnen die Freude an dieser tollen, konditionell sehr anspruchsvollen Sportart vermitteln.

Leistungen unseres Clubs

Der ECB erbringt folgende Leistungen für seine Mitglieder und Partner:

  • Organisation und Förderung der sportlichen Aus- und Weiterbildung;
  • Organisation eines regelmässigen Trainingsbetriebs;
  • Organisation von Vereinsanlässen, Wettkämpfen, Events usw.;
  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung von lokalen und regionalen Sportveranstaltungen;
  • Persönliche Betreuung, Beratung und Unterstützung der Mitglieder;
  • Regelmässige und gezielte Information der Mitglieder über aktuelle Vereinsereignisse sowie über lokale und regionale Sportthemen;
  • Unterstützung und Bekanntmachung von Dienstleistungsangeboten der Sportverbände, von Swiss Olympic und des Bundesamts für Sport (BASPO), insbesondere von Jugend + Sport (J+S).

Ethik

Wir setzen uns für einen gesunden, respektvollen, fairen und erfolgreichen Sport ein. Wir leben diese Werte vor, indem wir - sowie unsere Organe und Mitglieder - dem Gegenüber mit Respekt begegnen, transparent handeln und kommunizieren. Wir anerkennen die aktuelle "Ethik-Charta" des Schweizer Sports und verbreiten deren Prinzipien in unserem Verein.

Doping

Doping widerspricht den fundamentalen Prinzipien des Sports sowie der medizinischen Ethik und stellt ein Gesundheitsrisiko dar. Aus diesen Gründen ist es verboten. Wir und unsere Mitglieder unterstehen dem Doping-Statut von Swiss Olympic und dessen Ausführungsbestimmungen. Als Doping gilt jede Verletzung der Artikel 2.1 – 2.10 des Doping-Statuts.

Mitglieder

Wir sind offen für alle Interessierten, die eine oder mehrere der von uns angebotenen Sportarten ausüben wollen.

Die optimale Betreuung unserer Mitglieder ist uns wichtig. Ziel ist es, die Mitglieder langfristig als Aktive im Verein zu halten und sie, wenn möglich, für ehrenamtliche und/oder freiwillige Mitarbeit zu gewinnen.

Wir beschaffen uns regelmässig Informationen, die uns Hinweise über die Bedürfnisse unserer Mitglieder und ihre Einstellung zum ECB geben.

Führung und Organisation

Unsere Führung und Organisation richtet sich nach den Vorgaben der Statuten, des Leitbilds, der Planung und der Vereinsziele.

Wir pflegen einen kooperativen und partizipativen Führungsstil.

Der Vorstand tritt als Kollegialbehörde nach innen und aussen geschlossen auf. Er trägt die Verantwortung für das gesamte Vereinsleben.

Die verantwortlichen Vereinsorgane und Mitarbeitenden verfügen über weitgehende Kompetenzen im Rahmen der von der Vereinsversammlung genehmigten Vereinsziele, des Jahresprogramms und des Budgets.

Führungsaufgaben übertragen wir an kompetente Ehrenamtliche, die über entsprechende Erfahrung in ihrem Sachgebiet verfügen. Im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten engagieren wir dort, wo das Ehrenamt an seine Grenzen stösst, qualifizierte Personen in Teilzeitpensen mit entsprechender Entschädigung.

Finanzen

Eine solide Finanzlage und die Sicherung der langfristigen Einnahmen stehen im Vordergrund unserer Bestrebungen. Mit der Finanzplanung erfassen und steuern wir die zukünftigen finanziellen Bedürfnisse und Einnahmen unseres Vereins.

Neben den Mitgliederbeiträgen als Haupteinnahmequelle sind wir bestrebt, zusätzliche Finanzquellen zu erschliessen (u.a. über Sponsoring). Veranstaltungen, Vereinsanlässe und Wettkämpfe nutzen wir konsequent auch als Möglichkeiten zur Mittelbeschaffung.

Information und Kommunikation

Wir pflegen eine offene, objektive und zeitnahe Information und Kommunikation. Wir setzen auf bewährte und neue Medien (u.a. Vereins-Zeitschrift "Yslaufzyttig", Website, Facebook) und betreiben eine aktive Medienarbeit.

Zusammenarbeit

Zur Erreichung der Vereinsziele arbeiten wir mit den lokalen Behörden sowie mit anderen Vereinen und Organisationen in unserem Umfeld zusammen.

Mit folgenden Verbänden streben wir eine aktive Zusammenarbeit an: Schweizer Eislauf-Verband (SEV), Eislaufverband Bern-Nordwestschweiz, Schweizer Eislauflehrer Verband (SELV).

sportclic.ch